emco superHEROES - Zwischenfazit!

Nach 10 Tagen haben Michael und Alex auf ihrem Roadtrip durch die Republik schon stolze 1.500 km zurückgelegt.

Gestartet waren die zwei am 31. August bei emco in Lingen/Ems. Erstes Ziel: Münster. Eine Strecke von 85 km und damit ein leichter „Aufgalopp“, verglichen mit den folgenden Etappen. Tag 2 führte sie über 144 km bis zur Messe „Caravan Salon“ in Düsseldorf – Tendenz also klar steigend. Ein „Highlight“ stand für die beiden Deutschland-Tourer am fünften Tag auf dem Programm: der Besuch im Technik Museum Sinsheim, wo die „superHEROES“ freundlich empfangen und mit genügend Strom für die Weiterfahrt zum idyllischen Löwenstein in der Nähe von Heilbronn versorgt wurden. Wiederholt präsentierten sich die emco NOVI bei steilen Anstiegen als zuverlässige „Bergziegen“ und bei Abfahrten mit über 60 km/h als rollende Spaßbringer.

Jubel über mehrere Meilensteine

Auf dem Weg nach Nürnberg wurde noch ein Ausrufezeichen gesetzt: Trotz Gepäck trugen die emco Elektroroller ihre Fahrer mit einer Batterieladung stolze 105 km weit! Ein Beweis für das alltagstaugliche Leistungsvermögen der Roller, der von den „superHEROES“ natürlich entsprechend bejubelt wurde. Durch dieses Erfolgserlebnis zusätzlich motiviert, lenkten sie ihre e-Roller wieder Richtung Norden. Zwei weitere Meilensteine der Tour folgten an Tag 8: Zum einen konnte der 1.000ste Kilometer gefeiert werden. Außerdem schafften es Michael und Alex auf diesem Tourabschnitt bis Leipzig unglaubliche 230 km an einem Tag zurückzulegen! Das „dynamische Duo“ war nun endgültig nicht mehr zu bremsen und erreichte am vergangenen Wochenende über Potsdam die Hauptstadt Berlin, festgehalten durch ein echtes „superHEROES“-Foto vor dem Brandenburger Tor.
„Bisher ist alles super. Die Roller laufen gut und die Sonne ist unser ständiger Begleiter“, strahlen die beiden Deutschland-Fahrer, die sich auch dann die Laune nicht verderben lassen, wenn sie auf ihren so genannten „Erzfeind“ treffen – die Kraftfahrstraße. Darauf dürfen sie nämlich nicht fahren. „Dann heißt es: Smartphone raus und per Navi einen Weg über die Dörfer suchen“, berichten sie von ungeplanten Streckenabschnitten. Aber echte „superHEROES“ meistern natürlich auch solche Herausforderungen. Ihre große Tour endet am 14.09. dort, wo sie begonnen hat: bei emco in Lingen/Ems. Hier wird man seine Botschafter sicher gebührend in Empfang nehmen.
Tägliche Reise-Eindrücke der emco „superHEROES“ gibt es weiterhin auf www.facebook.com/emco.elektroroller

Mehr Infos auch hier.

Jetzt zu emco Elektroroller beraten lassen!

Günter WalterTel. 0591 9140 146
Öffnungszeiten: 9:00 bis 17:00
emco superHEROES - Zwischenfazit!