European Scooter Trophy: Wertungslauf 4 Juvaincourt

Juvaincourt, 19.– 20.07.2014: Ein voller Erfolg

emco E-Racing Team fährt als einziger e-scooter bei European Scooter Trophy in die Top Ten!

Der 4. Wertungslauf der European Scooter Trophy  (EST) war für emco ein voller Erfolg. Mit zwei Platzierungen unter den Top Ten kehrte das Factory E-Racing Team zufrieden und glücklich aus dem französischen Juvaincourt zurück. Der e-scooter nimmt im sportlichen Wettstreit gegen die Benziner somit  immer mehr Fahrt auf.

Das gute Abschneiden hatte sich schon im Training abgezeichnet. Der routinierte Motorsportler Heinz Platacis, der seit Saisonbeginn als Pilot an Bord ist, steuerte diesmal einen getunten NOVI und hatte sofort ein gutes Gefühl. Sein Defekt mit seinem PKW auf der Hinfahrt, der ihm die ganze Nacht geraubt hatte, war vorübergehend vergessen. Das Fahrzeug sollte sich von Beginn an als konkurrenzfähig erweisen. Ein neuer 5000 Watt Motor und ein 8 kW Controler sowie ein Akkupack vom schnellsten emco e-scooter, dem NOVUM S 5000, sorgten für ein erfolgreiches Technikpaket. Es lief buchstäblich rund auf der Kartbahn in Juvaincourt. Nur am Fahrwerk wurde noch die eine oder andere Stellschraube gedreht.

Die hohen Temperaturen machten Heinz Platacis zwar unter seiner Lederkombi etwas zu schaffen, aber Pilot und Elektroroller kamen auf der Bahn letztlich gut damit klar. Die Heidenau Slickreifen mit einer harten Mischung führten den NOVI bei über 30 Grad sauber durch die Kurven, der fehlende Topspeed auf der langen Geraden spielte keine Rolle mehr.

Im Rennen selbst wurde das emco Racing Team dann für die Mühen der Vorbereitung belohnt. Platacis war ganz in seinem Element und mischte munter mit im Reigen der sportlichen Scooter. Die Mitstreiter auf ihren Benzinern staunten nicht schlecht. „Es gab wohl niemand im Feld, der uns das nicht gegönnt hat“, sagte der Pilot nach der Rückkehr. Mit Platz sieben und Platz acht kam emco erstmals in beiden Läufen unter die besten zehn Starter – als einziger Elektroroller in der Konkurrenz. „Es macht weiter großen Spaß. Die Motivation und die Leidenschaft, mit dem das ganze Team zu Werke geht, sind beeindruckend. Schon im Vorfeld haben die Jungs tolle Arbeit geleistet“,  war Heinz Platacis voll des Lobes.

Die Erleichterung im Team war 600 km fern der Heimat also riesengroß, und das Abschneiden macht Hoffnung für den nächsten Lauf, der im August auf deutschem Boden in Belleben stattfindet. Winkt hier ein Platz unter den besten Fünf? 

Mit dem NOVI unter die Top 10!

Jetzt zu emco Elektroroller beraten lassen!

Günter WalterTel. 0591 9140 146
Öffnungszeiten: 9:00 bis 17:00